Schneckenleben

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Aktivitäten
     Buchempfehlungen
     Geistesblitze
     Kochkünste
     Kurzgeschichten
     Lyrics
     Märchen
     Schule
     Urlaub
     Zwergenseite
     Zwiebelfisch

* mehr
     Links
     Gedichte






Montag

Montag 1. Stunde. Englisch in der wilden 7a. Das erste, was man von Schülern zu hören bekommt, ist nicht etwa "Guten Morgen, Frau ..., wie geht es Ihnen heute?" Nein - solcherlei Umgangsformen kennen Schüler heutzutage nicht mehr. Nicht einmal ein einfaches "Guten Morgen" oder "Moin" oder "Hallo" (man ist ja schon mit Minimalstanforderungen zufrieden) kommt über die Lippen der Knirpse. Stattdessen hört man, sobald man vor der Klassenzimmertür aufkreuzt als erstes: "Haben Sie die Schulaufgabe dabei?" "Kriegen wir die Schulaufgabe?" "Darf der D. sich befreien lassen, weil er hat Kopfschmerzen?"

Ach ja ... was ärgere ich mich darüber? Eigentlich sollte man froh sein, wenn die lieben Kleinen heutzutage überhaupt noch in vollständigen Sätzen sprechen, denn auch das ist Mangelware geworden: "Darf ich Klo?" "Gehst du heute Förderunterricht?" - die Verwendung derartiger Kurzformen, die jeglicher Präposition entbehren, ist schon ganz normal. Warum lang, wenn's kurz auch geht?

Ja, so schlägt man sich also sechs Stunden lang durch den Unterricht und geht, nachdem man in der 8 b endlich die Englisch-Schulaufgabe losgeworden ist, mit einem guten Gefühl nach Hause.

27.3.06 16:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung